Informationen zur Corona Pandemie in Westfalen-Lippe

Fallzahlen und mehr - 3. Juni 2020

Zusammenfassung
Der geglättete Anstieg der Fallzahlen beträgt 0,17 %. Die geglättete Verdoppelungszeit in der Zukunft der Fallzahlen in Westfalen-Lippe liegt bei ca. 404 Tagen. Eine „vereinfachte“ Reproduktionszahl beträgt 0,53. Insgesamt setzt sich der Trend fort, die Anzahl der aktuellen Infizierten liegt bei 1.430 (1.458).
 

Übersicht

 

WL 

RL

NRW

Anzahl Fälle

03.06

15.948

22.218

38.166

02.06

(15.907)

(22.174)

(38.081)

pro 100.000 EW 07.05

193,1

229,7

212,9

 

 

 

 

 

Zuwachs

03.06

41

44

85

7 Tage zum 27.05

251

393

644

7 Tage pro 100.000 EW

3,0

4,1

3,6

 

 

 

 

 

Verdoppelungszeit in Tagen

 

403,8

 

 

 

 

 

 

 

Genesene

03.06

14.518

19.751

34.269

02.06

(14.449)

(19.443)

(33.892)

 

 

 

 

 

Aktuell Erkrankte

03.06

1.430

2.467

3.897

 

02.06

(1.458)

(2.731)

(4.189)

 

 

 

 

 

Todesfälle

03.06

596

1.010

1.606

02.06

(593)

(1.005)

(1.598)

Inhalt

Fallzahlen in Westfalen-Lippe - Weil die bestätigten Fälle stark zunehmen, wird für die vertikale Achse eine logarithmische Skala benutzt. Die vertika-le Achse ist dabei gestaucht. Die Steigerung wird so besser sichtbar. Die gestrichelte Linie zeigt eine fiktive exponentielle Kurve. Der reale Verlauf entwickelt sich nicht exponentiell

Fallzahlen

Wie sehen die Fallzahlen aus?

In Westfalen-Lippe sind insgesamt 15.948 (15.907) Einwohner*innen mit Corona infiziert. Somit sind je 100.000 Einwohner*innen rd. 193,1 Personen betroffen. Im Rheinland sind derzeit gut 22.174 (22.218) Einwohner infiziert; dies entspricht einer Infektionsdichte von 229,7 auf 100.000 Einwohner*innen. 

 

Die dabei in Westfalen-Lippe betroffenen Städte oder Kreise mit der höchsten Infektionsdichte (siehe Tabelle 3 im Tabellenteil) sind:
Hamm mit 263,0 Fällen, Kreis Borken mit 295,2 Fällen, Kreis Steinfurt mit 297,7 Fällen, Kreis Coesfeld mit 390,8 Fällen und Kreis Olpe mit 471,6 Fällen jeweils pro 100.000 Einwohner*innen.

                                            

In den letzten sieben Tagen sind pro 100.000 Einwohner*innen („Notfallbremse“, siehe Tabelle 4 im Tabellenteil) in Westfalen-Lippe 3,6 Personen positiv getestet.  Die dabei betroffenen Städte oder Kreise mit dieser höchsten „Infektionsdichte der letzten Tage“ (siehe Tabelle 3) sind:
Kreis Paderborn mit 6,2 Fällen, Gelsenkirchen mit je 6,5 Fällen, , Bochum mit 8,8 Fällen, der Kreis Borken mit 10,8 Fällen und der Kreis Gütersloh mit 11,2 Fällen jeweils pro 100.000 Einwohner*innen.

 

⇑ Zum Seitenanfang

Zuwächse in NRW

Zuwächse

Wie schnell wachsen die Fallzahlen?

Die Zahl der Corona-Infizierten stieg seit gestern um +41 auf 15.948 (15.907), seit der letzten Woche sind das +251 neue Fälle. 

Zuwachs Fallzahlen

27.5

28.5

29.5

30.5

31.5

1.6

2.6

3.6

NRW

146

157

105

107

90

46

54

85

RL

113

85

63

68

66

29

38

44

WL

33

72

42

39

24

17

16

41

Zuwachs % NRW

0,39%

0,42%

0,28%

0,28%

0,24%

0,12%

0,14%

0,22%

Zuwachs % RL

0,52%

0,39%

0,29%

0,31%

0,30%

0,13%

0,17%

0,20%

Zuwachs % WL

0,21%

0,46%

0,27%

0,25%

0,15%

0,11%

0,10%

0,26%

geglättet % WL

0,21%

0,22%

0,23%

0,26%

0,26%

0,24%

0,17%

0,17%

Verdoppelungszeit WL

336,2

309,1

298,2

263,2

262,3

284,2

399,8

403,8

vereinfachte
Reproduktionszahl

0,54

0,75

1,14

1,44

1,69

0,86

0,56

0,53

In Westfalen-Lippe stieg die Zahl der Genesenen auf 14.518 Genesenen, seit der letzten Woche um 550.  Über 91% aller Infizierten sind wieder gesund. Aktuell sind 1.430 (1.458) Einwohner*innen erkrankt.

⇑ Zum Seitenanfang

Verdoppelungszeit Wl

Verdoppelungsrate Westfalen-Lippe

Wann verdoppeln sich die Fallzahlen?

Auf Basis der prozentualen geglätteten Zuwächse lässt sich die Verdoppelungszeit berechnen: Verdoppelungszeit der Fallzahlen nach 403,8 Tagen bei gleichbleibender geglätteter Zuwachs8rate von 0,17 % in Westfalen-Lippe (Glättung über die 5 letzten Steigerungsraten).

Die vereinfachte Reproduktionszahl ist gestiegen auf 0,53.

⇑ Zum Seitenanfang

Linkliste

Wo gibt es noch weitere Informationen?

Quelle / Download

Wo kommen die Daten her?

Die LWL-Statistik bereitet auf Grundlagen der Zahlen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen(MAGS) Informationen für den Landesteil Westfalen-Lippe auf. (Link auf Datenveröffentlichung des MAGS: https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw)

Die nächste Aktualisierung je nach Veröffentlichung der Daten am Donnerstag, 4. Juni statt.

Die Infos dieser Seite gibt es hier auch als PDF-Dokument#74.
Die Fallzahlen und Entwicklungen für Kreise und kreisfreie Städte als PDF-Tabellenteil#74.

 

⇑ Zum Seitenanfang