Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte 2016

Im Jahr 2016 verfügte jeder Einwohner in Nordrhein-Westfalen rein rechnerisch über ein durchschnittliches Jahreseinkommen von 21.614 Euro. Das sind 278 € bzw. 1,3% mehr als im Vorjahr.

Mit 21.464 Euro je Einwohner war das durchschnittliche Jahreseinkommen in Westfalen-Lippe nur leicht geringer als im Rheinland (21.743). Die Steigerung gegenüber dem Vorjahr fiel in Westfalen-Lippe mit +318 € (+1,5%) sogar etwas höher aus als im Rheinland mit +242 € (+1,1%).

Im Vergleich der Kreise und kreisfreien Städte lag der Kreis Olpe mit 27.132 Euro je Einwohner an der Spitze NRW´s.
Die nachfolgenden beiden Ränge belegten der Rheinisch-Bergische Kreis (25.295) und der Kreis Mettmann (25.021).

Als Download stehen Ihnen die folgenden Dateien zur Verfügung:

- Karte - Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte 2016 in NRW
- Karte - Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte 2016 in Westfalen-Lippe
- Tabelle - Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte 2016 in NRW

 

Erläuterungen
Unter dem verfügbaren Einkommen ist die Einkommenssumme (Arbeitnehmerentgelt und Einkommen aus selbstständiger Arbeit und Vermögen) zu verstehen, die den privaten Haushalten nach der sog. Einkommensumverteilung, also abzüglich der Steuern und Sozialabgaben und zuzüglich empfangener Sozialleistungen, durchschnittlich für Konsum- und Sparzwecke zur Verfügung steht.